Bushaltestelle am Gehweg

Wegesysteme » Bus-Profilbordstein

Hochbordstein
  • Format: 15/30/100 cm
  • Anlauf 12 cm
Übergang-Profilbordstein
  • Format: Von 15/30/100 cm zu 33 (31)/43/100 cm
  • Ansicht von 12 auf 18 bzw. 16 cm
Bus-Profilbordstein
  • Format: 33 (31)/43/100 cm
  • Ansicht 18 bzw. 16 cm
Berühren Sie mit Ihrer Maus die Ziffern der Grafik um nähere Informationen zu erhalten


Randeinfassungen

Um geringe Spaltbreiten zwischen Bussen und den Bordsteinen der Haltestellen zu erzielen, sind spezielle Sonderbordsteine erforderlich. Diese Steine werden anstelle der konventionellen Hochbordsteine entlang der gesamten Haltestelle eingebaut und dienen als Spurführung. Die besondere Form der Busbordsteine vermeidet Reifenschäden, beim zu dichten Heranfahren gegenüber den herkömmlichen Hochbordsteinen.

Einige Beispiele von Sonderprofilen:

  • Chemnitz, der "Eurobordstein" mit den Maßen 38,3/40/100 cm, Oberfläche genoppt mit seitlicher Anfahrtsschräge. Die Betonfarbe ist weiß.
  • Coesfeld, den Busbord 15(18)/30/100 cm, Auftritt und Oberfläche mit Noppenprofil, einschließlich Anschlussstein 20/20/8 cm als Sicherheitsstreifen, Sichtbeton in Zement-Weiß
  • Borken, den Kasseler Sonderbord 43,5/33/100 cm Einstiegshöhe 18 bzw.16 cm mit Auftrittsfläche von 30 cm. Die Oberfläche ist rautenförmig genoppt und hat einen ausgerundeten Übergang zur schrägen Anfahrfläche. Dieser Bordstein besitzt den Vorteil, dass er dem Reifenprofil der Busse angepasst ist.

Bauteile


Hersteller barrierefreier Produkte: